ProdukteProdukte

Taddy Blazusiak gewinnte das Bassella Xtreme 2018

Bassella Rennen 1 2018 – Spanien

Das Bassella Race 1 ist eines der größten Enduros Spaniens und startet traditionell die Outdoor-Saison für viele Teilnehmer. An zwei Tagen wird die Veranstaltung in verschiedenen Kategorien ausgetragen, darunter Extreme, Enduro sowie Jugend- und Klassikrennen. Bei Fans und Teilnehmern gleichermaßen beliebt, nahmen über 1.500 Fahrer mit Tausenden von Zuschauern an dem Rennen teil.

Taddy Blazusiak hat seine Outdoor-Saison perfekt begonnen. Für den Wettkampf im Jahr 2018, hauptsächlich um die neue World Enduro Super Series zu bestreiten, war Taddys Leistung in Bassella fast fehlerfrei.

Am Samstag wurde das Extremrennen in zwei Teile geteilt. Blazusiak belegte im ersten Rennen den zweiten Platz, bevor er im zweiten Rennen des Tages noch besser wurde. Am Sonntag fuhr Blazusiak das perfekte Rennen. Trotz druck von Jonny Walker und Alfredo Gomez überholte er mit nur 12 Sekunden Vorsprung Teamkollege Walker.

Bei seinem ersten Outdoor-Event des Jahres war Taddy überglücklich über das Ergebnis.

Taddy Blazusiak: „Ich bin so aufgeregt, dass ich hier in Bassella gewinnen kann. Die Veranstaltung ist großartig und die Fans hier sind auch unglaublich. Am Samstag lief es wirklich gut, ich nahm mir einfach die Zeit, um in einen guten Rhythmus zu kommen und mein Tempo verbesserte sich im Laufe des Tages. Am Sonntag wurde es nach dem Regen über Nacht etwas matschig. Es machte das Fahren viel schwieriger, aber ich liebte jede Minute davon. Ich hatte ein großartiges Rennen mit Jonny und Alfredo während des gesamten Rennens, konnte mich aber an der Strecke halten. Es fühlt sich toll an, wieder im Freien zu fahren und den Sieg ein zu fahren, macht es noch besser. “

Jonny Walker hat Taddy das ganze Wochenende lang gedrängt. Er beendete das Rennen am Samstag mit einem knappen dritten Platz und verbesserte sich am Sonntag auf den zweiten Platz, nachdem er Blazusiak auf Schritt und Tritt bekämpft hatte.

Jonny Walker: „Das war ein großartiges Rennen für mich. Als mein erstes Outdoor-Rennen im Jahr 2018 hätte ich nicht mehr verlangen können. Ich bin das ganze Wochenende über sehr gut gefahren und der zweite Platz ist ein echter Bonus. Ich bin auf der Veranstaltung gefahren, um mehr Kilometer zu fahren, aber das ganze Wochenende hat wirklich Spaß gemacht. Die spanischen Fans waren großartig und es ist schön, von allen so gute Unterstützung zu bekommen. Mein Selbstvertrauen ist jetzt sehr hoch für das nächste Indoor in Malaga, in weniger als zwei Wochen. “

Enduro2-Weltmeister Josep Garcia kam 2017 zu Blazusiak und Walker. Der junge Spanier fuhr großartig und belegte am Sonntag den fünften Platz vor einigen der harten Enduro-Routiniers. Mit seiner Saison 2018, die eine Reihe von Disziplinen bietet, war Garcia sehr glücklich mit seinem ersten extremen Rennen.

Josep Garcia: „Ich bin sehr glücklich über meine Leistung. Es fühlt sich großartig an, es mit den bekannten Extremfahrern aufzunehmen. Ich habe in letzter Zeit versucht, so viel Zeit wie möglich mit dem Zweitakter zu verbringen, und es hat mir wirklich Spaß gemacht, Bassella auf dem TPI-Bike zu fahren. Das Ergebnis gibt mir einen echten Schub und ich werde weiter an meiner Technik für den Start des WESS im Mai arbeiten. “

Ergebnisse – Bassella Race 1 Xtreme 2018, Spanien

Tag eins

1. Taddy Blazusiak (POL), KTM, 47 Punkte
2. Alfredo Gomez (ESP), Husqvarna, 45 Pkt
3. Jonny Walker (GBR), KTM, 40 Punkte
4. Wade Young (RSA), Sherco, 38 Punkte
5. Josep Garcia (ESP), KTM, 30 Punkte

Tag zwei

1. Taddy Blazusiak (POL), KTM, 2: 12: 02.254
2. Jonny Walker (GBR), KTM, 2: 12: 14,775 +12,521
3. Alfredo Gomez (ESP), Husqvarna, 2: 12: 25,045 + 22,791
4. Wade Young (RSA), Sherco, 2: 12: 42.212 +39.958
5. Josep Garcia (ESP), KTM, 2: 14: 50,645 +2: 48,391