Andere Kategorie auswÀhlen

Manuel Lettenbichler: Bereit fĂŒr SuperEnduro 2024

Manuel Lettenbichler, Star des Red Bull KTM Factory Racing Teams, setzt seine Siegesserie fort und ist bereit fĂŒr die Herausforderung der FIM SuperEnduro-Weltmeisterschaft 2024. Nach seinem beeindruckenden Sieg bei der Hard Enduro-Weltmeisterschaft 2023, wechselt der talentierte Fahrer nun vom Outdoor- zum Indoor-Enduro. Der Auftakt der siebenteiligen Serie findet am 25. November in Frankreich statt.

Erfolgreiche Karriere: Von Junior Champion zum Profi

Mit 25 Jahren hat Lettenbichler bereits eine beachtliche Karriere hinter sich. Bereits 2016 wurde er als Junior zum FIM SuperEnduro-Weltmeister gekrönt und verbrachte zwei weitere Saisons als Privatfahrer in der Prestige-Kategorie.

Herausforderungen und Erfolge

Manuel, auch bekannt als Mani, war bereit, die Saison 2022 fĂŒr Red Bull KTM in Angriff zu nehmen und erzielte gleich zu Beginn in Polen ein hervorragendes zweites Platz Ergebnis. Ein unerwarteter Knieeingriff zwang ihn jedoch, den Rest der Saison auszusetzen. Trotz einer Pause in der Saison 2023, bedingt durch seine Verpflichtung zur Entwicklung des neuen KTM 300 EXC-Modells fĂŒr 2024, dominierte Mani die FIM Hard Enduro-Weltmeisterschaft mit diesem leistungsstarken 2-Takt-Motorrad.

Red Bull KTM Factory Racing's Manuel Lettenbichler ist bereit, sich der FIM SuperEnduro Weltmeisterschaft 2024 zu stellen! Der kĂŒrzlich gekrönte Hard Enduro Weltmeister von 2023 wird bald das Outdoor-Fahren gegen Indoor-Fahren tauschen, wĂ€hrend er sich auf das erste Event der sieben Runden umfassenden Serie vorbereitet, welches am 25. November in Frankreich stattfinden wird.
Red Bull KTM Factory Racing's Manuel Lettenbichler ist bereit, sich der FIM SuperEnduro Weltmeisterschaft 2024 zu stellen! Der kĂŒrzlich gekrönte Hard Enduro Weltmeister von 2023 wird bald das Outdoor-Fahren gegen Indoor-Fahren tauschen, wĂ€hrend er sich auf das erste Event der sieben Runden umfassenden Serie vorbereitet, welches am 25. November in Frankreich stattfinden wird.

Fokus auf SuperEnduro

Nur wenige Wochen nach seinem triumphalen Sieg im Hard Enduro richtet Lettenbichler seinen Fokus auf das intensive Format des SuperEnduro. Er strebt danach, sich gegen die besten Fahrer der Welt zu beweisen, beginnend mit der ersten Runde in Frankreich.

Neue Herausforderung fĂŒr Mani - SuperEnduro 2024 | KTM

Manuel Lettenbichler vom Red Bull KTM Factory Racing Team ist bereit, sich der FIM SuperEnduro Weltmeisterschaft 2024 zu stellen! Der kĂŒrzlich gekrönte Hard Enduro Weltmeister von 2023 wird bald das Freie gegen die Halle tauschen, wĂ€hrend er sich auf das erste Event der sieben Runden umfassenden Serie vorbereitet, das am 25. November in Frankreich stattfindet.
Play Video about Manuel Lettenbichler vom Red Bull KTM Factory Racing Team ist bereit, sich der FIM SuperEnduro Weltmeisterschaft 2024 zu stellen! Der kĂŒrzlich gekrönte Hard Enduro Weltmeister von 2023 wird bald das Freie gegen die Halle tauschen, wĂ€hrend er sich auf das erste Event der sieben Runden umfassenden Serie vorbereitet, das am 25. November in Frankreich stattfindet.

Manuels Ambitionen und Ziele

Lettenbichler Ă€ußerte sich zu seinen Ambitionen:

Die Hard Enduro-Saison 2023 war fĂŒr mich unglaublich, aber jetzt konzentriere ich mich auf die SuperEnduro-Weltmeisterschaft 2024. Die Rennen sind ganz anders als beim Hard Enduro – es geht um kurze, intensive LĂ€ufe, bei denen man alles geben und die Hindernisse mit voller Kraft nehmen muss. Ich freue mich darauf, vor leidenschaftlichen Enduro-Fans in einigen coolen Orten zu fahren.

Der Weg zur Meisterschaft

Die FIM SuperEnduro-Weltmeisterschaft 2024 beginnt am 25. November 2023 in Frankreich. Sie setzt sich mit der zweiten Runde am 6. Dezember in Polen fort, gefolgt von Veranstaltungen in Deutschland, RumÀnien, Ungarn und Bulgarien Anfang 2024. Die Serie endet mit der siebten und letzten Runde am 2. MÀrz im Vereinigten Königreich.

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN