Andere Kategorie auswählen

Manuel Lettenbichler mit Platz 3 beim Hixpania Hard Enduro 2021

Hixpania Hard Enduro 2021 war zum teil sehr steinig

7. Rennen der 2021 FIM Hard Enduro WM – Hixpania Hard Enduro, Spanien

Das diesjährige Hixpania Hard Enduro dauerte drei Tage und fand am Freitag in Aguilar de Campoo, Spanien, mit einem kurzen Endurocross statt, gefolgt von einem anstrengenden vierstündigen Extrem-Cross-Country-Qualifikationsturnier am Samstag. Manuel Lettenbichler qualifizierte sich nach einem rennlangen Kampf mit dem Meisterschaftsrivalen Billy Bolt als Zweiter problemlos unter den Top 10 für die Hard-Enduro „The Lost Way“ am Sonntag.

Ein Start im Le-Mans-Stil für das Hauptevent, bei dem die Fahrer zu Fuß in eine Höhle rasten, um ihre Motorräder zu holen, führte dazu, dass Mani unter den ersten vier landete. Der junge Deutsche machte sich in Ruhe die ersten technischen Abschnitte leicht und kämpfte sich bald auf den zweiten Platz vor – eine Position, die er in den ersten Runden hielt. Da sich der Verkehr zur Mitte des Rennens als schwer zu überwinden herausstellte, fiel Lettenbichler auf den dritten Platz zurück und kämpfte sich in den härtesten Teilen der Strecke durch die überrundeten Fahrer.

Manuel Lettenbichler konnte sich den dritten Platz sichern

Manuell Lettenbichler holt Platz 3

Mani behielt seinen soliden Schwung bei und sparte bei jeder sich bietenden Gelegenheit Energie und blieb die meiste Zeit des Rennens innerhalb von drei Minuten hinter dem zweitplatzierten Bolt, mit weiteren zwei Minuten Vorsprung auf den Führenden. Da es regnete und die Strecke immer zerklüfteter und rutschiger wurde, war es für den 23-Jährigen schwer, auf die beiden vorausfahrenden Fahrer aufzuholen. Lettenbichler genoss nach zweieinhalb Stunden intensiven Renneinsatzes einen deutlichen Vorteil gegenüber dem hinter ihm Vierten und konnte seine KTM 300 EXC TPI nach erfolgreicher Überwindung der berühmten Schanze am Ende des Rennens sicher als Dritter nach Hause bringen Kurs. Mit dem Endergebnis belegt Mani den zweiten Platz in der FIM Hard Enduro World Championship-Wertung, nur drei Punkte hinter dem aktuellen Führenden.

Es war auf jeden Fall ein cooles Wochenende. Das gestrige Rennen war wirklich ziemlich großartig und das Fahren war wirklich gut, also haben die Organisatoren einen tollen Job gemacht. Wir waren heute Morgen ein wenig besorgt, als wir zum Hauptrennen kamen, wegen all des Regens, den wir über Nacht hatten, aber es ist ok und der Verkehr war nicht so schlimm. Ich habe mich letzte Woche nicht zu 100 Prozent gefühlt und ich denke, meine Fitness hat heute definitiv gelitten, trotzdem denke ich, dass ich ein gutes Rennen gefahren bin und bin glücklich, wieder auf dem Podium zu stehen. Die Jungs vorn fuhren wirklich gut und mit dem heutigen Ergebnis liege ich drei Punkte hinter Billy vor meinem Heimrennen beim GetzenRodeo. Es gibt also noch alles zu spielen. Darauf freue ich mich sehr und werde wie immer mein Bestes geben.

Manuel Lettenbichler

Vorläufige Ergebnisse: Hixpania Hard Enduro 2021

  1. Alfredo Gomez (ESP), Husqvarna, 2:35:49,125
  2. Billy Bolt (GBR), Husqvarna, 2:37:04.784 +1:39.761
  3. Manuel Lettenbichler (GER), KTM, 2:39:45.529 +3:56.404
  4. Mario Roman (ESP), Sherco, 2:45:59,409 +10:10.284
  5. Wade Young (RSA), Sherco, 2:42:35.467 +2 Runden

Vorläufiger FIM-Hard-Enduro-Weltmeisterstand (nach 7 von 8 Runden)

  1. Billy Bolt (GBR), Husqvarna, 87 Punkte
  2. Manuel Lettenbichler (GER), KTM, 84 Punkte.
  3. Wade Young (RSA), Sherco, 71 Punkte
  4. Mario Roman (ESP), Sherco, 61 Punkte
  5. Alfredo Gomez (ESP), Husqvarna, 53 Punkte

Andere KTM

  • 10. Dominik Olszowy (POL), KTM, 24 Punkte
DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN