Andere Kategorie auswählen

Cooper Webb auf dem Podium beim Ironman MX National

Cooper Webb mir Platz 3

Rennen 10 - AMA Pro Motocross Championship

CRAWFORDSVILLE, Ind. – Cooper Webb von Red Bull KTM Factory Racing hatte einen starken Abschluss beim Ironman National am Samstag, wo er mit dem dritten Gesamtrang in der 450MX-Klasse seinen ersten Podiumsplatz der Saison erreichte. Teamkollege Marvin Musquin musste bei Runde 10 der AMA Pro Motocross Championship aufgrund eines positiven COVID-19-Tests leider pausieren.

Webb war den ganzen Tag solide und begann mit einem guten Fundament von fünf im Qualifying des Tages. Er befand sich beim Start der Moto 1 knapp außerhalb der Top-5 und stürmte in den ersten Runden schnell vom sechsten auf den vierten Platz. Er behauptete für den Rest des Rennens eine Top-4-Position und kämpfte knapp außerhalb des Podiums um den vierten Platz im Moto.

Cooper Webb auf Platz 3

In der Moto 2 trieb Webb seine KTM 450 SX-F FACTORY EDITION vom Start weg auf den zweiten Platz und fuhr nach wenigen Kurven in Führung. Er stand früh unter Druck, konnte seine Führung jedoch bis zur vierten Runde behaupten, als Eli Tomac überholte der Spitzenplatz. Webb landete schließlich auf dem dritten Platz und stürmte weiter hart, als er die Spitzenreiter erneut spät im Rennen einholte und knapp dahinter auf dem dritten Platz landete.

Heute war insgesamt ein Schritt in die richtige Richtung und ein großartiger Tag. Unser erstes Podium des Jahres zu bekommen, fühlt sich großartig an und bedeutet, dass sich all die harte Arbeit auszahlt – besser spät als nie. Ich bin super zufrieden mit dem heutigen Tag und freue mich darauf, diese letzten beiden stark zu beenden.

Cooper Webb
Cooper Webb von Red Bull KTM Factory Racing hatte einen starken Abschluss beim Ironman National am Samstag, wo er mit dem dritten Gesamtrang in der 450MX-Klasse seinen ersten Podiumsplatz der Saison erreichte.
Am Ende reicht es für Cooper Webb für Platz 3

Maximus Vohland nur aus Platz 15

Max Vohland hatte einen großartigen Start in die Moto 1 als er seine KTM 250 SX-F in der ersten Runde auf den dritten Platz stürmte. Der 250MX-Rookie lief in den ersten Runden unter den ersten drei, bevor er zur Hälfte des Rennens knapp außerhalb der ersten fünf zurückkam. Mit einer starken Leistung durch die Checkers sicherte sich Vohland den siebten Platz in der Moto 1.

Ich hatte einen ziemlich soliden Tag. Im ersten Rennen hatte ich einen wirklich guten Start, war vorne und kämpfte und wurde Siebter. Im zweiten Rennen fühlte ich mich wirklich gut und sehr stark, als ich die meiste Zeit des Rennens Fünfter war und zwei Runden vor Schluss einen kleinen Motorradausfall hatte. Es ist bedauerlich, aber es ist so, ich bin gut gefahren und habe mich gut gefühlt, also werde ich den Schwung in Pala mitnehmen und mich definitiv auf Hangtown freuen.

Maximus Vohland

Vohland erwischte einen siebten Startplatz in der Moto 2 und hielt sich in den ersten Runden stabil. In der Mitte des Rennens kletterte er auf den fünften Platz und schien auf der Strecke zu sein, um eine Top-Fünf-Platzierung zu erreichen, bis ein mechanisches Problem sein Rennen zwei Runden vor Schluss beendete. Mit Moto-Scores von 7-29 belegte Vohland den 15. Gesamtrang des Tages.

Maximus Vohland KTM 250 SX-F Ironman MX 10
Maximus Vohland KTM 250 SX-F Ironman MX 10

Ergebnisse AMA Ironman MX National

450 MX Klasse

1. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 2-1
2. Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha, 1-2
3. Cooper Webb (USA), KTM, 4-3

weitere KTMs

7. Joey Savatgy (USA), KTM
8. Justin Bogle (USA), KTM
11. Ben LaMay (USA), KTM
19. Kevin Moranz (USA), KTM
23. Chris Canning (USA), KTM
26. Nicolas Rolando (USA), KTM
27. Lane Shaw (USA), KTM
29. Michael Hicks (USA), KTM
30. Nathen LaPorte (USA), KTM
35. Tylor Skodras (USA), KTM
41. Spencer Winter (USA), KTM
42. Tristan Lane (USA), KTM

Wertung 450 MX Klasse 2021 nach 10 von 12 Rennen

1. Dylan Ferrandis, 439 Punkte
2. Ken Roczen, 389
3. Eli Tomac, 368

weitere KTMs

5. Cooper Webb, 278
6. Marvin Musquin, 240
10. Joey Savatgy, 216
14. Justin Bogle, 143
18. Fredrik Noren, 58

250 MX Klasse

1. Jett Lawrence (AUS), Honda, 1-1
2. Jo Shimoda (JAP), Kawasaki, 2-3
3. Justin Cooper (USA), Yamaha, 4-4

weitere KTMs

14. Joshua Varize (USA), KTM
15. Maximus Vohland (USA), KTM, 7-29
18. Christopher Prebula (USA), KTM
24. Vincent Luhovey (USA), KTM
26. Jeffrey Walker (USA), KTM
30. Cole Harkins (USA), KTM
35. Xylian Ramella (SWI), KTM
36. Stephen Hooker (USA), KTM
38. Chad Saultz (USA), KTM
42. Conner Burger (USA) KTM
43. Kyle Greeson (USA), KTM

Wertung 250 MX Klasse 2021 nach 10 von 12 Rennen

1. Jett Lawrence, 414
2. Justin Cooper, 403
3. Jäger Lawrence, 319

weitere KTMs

10. Max Vohland, 182
18. Josh Varize, 91

DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN