Andere Kategorie auswählen

Der LC8 Motor von KTM – Drehmoment ohne Ende

DREHMOMENT OHNE ENDE: DER LC8-MOTOR VON KTM

Der KTM LC8 Motor - 1290 Super Duke R

Warum etwas ändern, das so gut funktioniert? Aber es noch fieser machen? Warum nicht? Mit 180 PS und 140 Nm wurde der LC8 V2 mit 1.301 cm³ Hubraum einer dezenten, aber tiefgreifenden Auffrischung unterzogen. Dank einiger Optimierungsmaßnahmen ist er leichter, behält aber seinen drehmomentstarken Charakter bei und bleibt auch weiterhin der Inbegriff eines V2-Monsters. Und mit neuen Motor- und Umlenkungs-Halterungen, die zur Gesamtstruktur beitragen, ist dieser Motor wahrhaftig das Element, das THE BEAST zusammenhält.

Doppelzündung

Wenn es darum geht, das Kraftstoff-Luft-Gemisch effizient zu verbrennen, sind zwei Zündfunken besser als einer. Die Doppelzündung dieses Bikes verwendet leistungsstärkere Zündspulen und zwei Zündkerzen in jedem Zylinderkopf. Das Ergebnis: eine optimierte Zündfolge, noch mehr Power und Kontrolle, weniger Verbrauch und geringere Emissionen.

Titan Einlass Ventile

Hochmoderne, gefräste Titan-Einlassventile mit Chrom-Nitrid-PVD-Beschichtung. Klingt beeindruckend, oder? Mit ihrem flachen Design wiegen diese Ventile 19 Gramm weniger als Stahl-Einlassventile. Zusammen mit dem kleineren Brennraum der KTM 1290 SUPER DUKE R ergibt das ein Verdichtungsverhältnis von 13,6:1 und somit noch mehr Power.

Zylinderköpfe

Dank der neuen Resonatoren auf den Zylinderköpfen, welche dazu entwickelt wurden, das Drehmoment im unteren bis mittleren Drehzahlband zu erhöhen, läuft das Aggregat der KTM 1290 SUPER DUKE R nun ruhiger, verbraucht weniger und stößt etwa 10 % weniger CO² aus.

PASC Kupplung

Während die PAS-Kupplung dir erlaubt, die Kupplung beim Beschleunigen mit nur einem Finger zu bedienen, wird sie dich erst beim Abbremsen so richtig aus den Socken hauen. Sie öffnet, wenn das Rückdrehmoment zu hoch wird, verhindert lästiges Hinterradstempeln beim scharfen Bremsen oder im Schiebebetrieb und gibt dir so volle Kontrolle über dein Bike und garantiert deine perfekte Form am Kurveneingang.

Kolben

Schmiedekolben-Technik mit Anleihen aus der Formel 1 erlaubten uns, trotz extrem kurzer Abmessungen und geringen Gewichts, die Grenzen der Belastbarkeit zu verschieben. Das Ergebnis: Minimal schwingende Massen und maximales Ansprechverhalten. Die hochmoderne, hart eloxierte Oberfläche der Kolbenhemden wirkt reibungsminimierend und trägt so zum drehfreudigen Charakter des Bikes bei. Zudem hast du dank der Langlebigkeit dieser Elemente noch länger Freude an diesem ohnehin bereits extrem zuverlässigen Motor.

Getriebe

Manchmal braucht es keine großen Veränderungen, um Fortschritte zu machen. Im Fall des PANKL-Getriebes haben wir nur einige kleine Optimierungen vorgenommen, die sich in kürzeren Schaltzeiten und Schaltwegen sowie geschmeidigerer Bedienung niederschlagen. Seine reibungsloseren Schaltvorgänge gehen auf das Konto einer verbesserten Keilwelle und einer bronzierten Kupferbeschichtung auf den Schaltgabeln. Wozu die Mühe? Ganz einfach: kürzere Schaltzeiten gleich schnellere Beschleunigung.

2003 bringt KTM den ersten V2 LC8 Motor mit 950

KTM V2 Motor mit 1301 ccm
KTM V2 Motor mit 1301 ccm

Gegen Ende des letzten Jahrhunderts wussten nur wenige, was am Prüfstand der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von KTM ausgeheckt wurde. 2003 wurde dann endlich der Vorhang gelüftet und das erste Bike mit dem leistungsstarken LC8-V2 als Herzstück – die KTM 950 ADVENTURE – präsentiert.  

Zwei Jahre später begann die Serienproduktion der einzigartigen KTM 990 SUPER DUKE, die den Status des LC8 zementieren sollte. Seitdem wurde der Motor weiter verfeinert, verbessert und neu erfunden. Anfangs verhalf er der KTM RC8 zu ihrer beeindruckenden Performance, dann trieb er diverse KTM ADVENTURE-Modelle mit Nachdruck vorwärts, bevor er in der KTM 1290 SUPER DUKE R für brutales Drehmoment und jede Menge Fahrspaß sorgte. Genau richtig für ein Bike, das auch THE BEAST genannt wird. 

Top motorisiert in der 1290 Super Duke R

Die wohl bekannteste Version des LC8 ist jener 75-Grad-V2 mit 1301 cm3 Hubraum, der in der KTM 1290 SUPER DUKE R arbeitet, wo fortschrittliche Elektronik mit Motorrad-Traktionskontrolle und Anti-Wheelie-Funktion hilft, seine mächtigen 140 Nm Drehmoment auch auf den Boden zu übertragen. Dabei liefert der Motor die nunmehr 180 PS mit beeindruckender Höchstgeschwindigkeit und den damit verbundenen Fahrspaß, der jedes KTM STREET- und ADVENTURE-Modell mit diesem Motor so einzigartig macht. Dank des LC8-Motors sind die davon angetriebenen KTM-Modelle zu 100% READY TO RACE, wobei ihre Praxistauglichkeit, sowie ihre Kombination mit KTMs neuesten Fahrmodi und Assistenzsystemen dafür sorgt, dass sie einen vielseitigen Einsatzbereich an den Tag legen: von Alltagsfahren bis zu extremen Fahrabenteuern. Der LC8-Motor ist in der Lage, auf der Rennstrecke top Rundenzeiten an den Tag zu legen und auf Bergstraßen jedes Hindernis zu überwinden. Langanhaltente Verlässlichkeit spiegelt sich in 15.000-km-Serviceintervallen wieder. 

Im Jahr 2021 wurde ein neues Kapitel in der Geschichte des LC8 aufgeschlagen, als der Motor Euro-5-tauglich wurde. Die KTM-Techniker waren von seinem technischen Potential und der Kompetenz der Forschungs- und Entwicklungsabteilung überzeugt und erneuerten den LC8, um ihn in ein neues Zeitalter zu führen, ohne seine READY TO RACE-Mentalität einzubüßen. Durch Updates an seinem Ventiltrieb und der Effizienz seiner Auspuffanlage wandelte sich der LC8 noch einmal. Außerdem verlor er 1,5 kg an Gewicht, was seine Stellung als einer der leichtesten Motoren am Markt festigte. In seiner neuesten Version verfügt der LC8 über ein dünneres Motorgehäuse, neue Kolben für eine längere Lebensdauer, eine neue Ölleitung, Doppelzündung und Einlassventile aus Titan, neue Lufteinlässe und weitere Innovationen, die ihm zu mehr Leichtigkeit verhelfen, ohne seine Leistung zu beeinträchtigen. 

Das Ergebnis? Naked-Bike-Fahrer profitieren dadurch von verbessertem Handling, höherer Stabilität und noch mehr Leistung, sowie dem Wissen, dass ein kleiner Dreh am Gasgriff für offene Münder und erweiterte Horizonte sorgt. Sport-Touring-Fahrer und Abenteurer kommen in den Genuss derselben Vorzüge in Sachen Power, Performance und Gewicht sowie der zusätzlichen Gewissheit, dass ihr Bike sie mühelos an jeden Ort der Welt bringen kann. 

Vielseitig wie kaum ein Bike: KTM 190 Adventure

Vielseitigkeit war eine weitere Priorität. Im Zuge eines Langzeit-Tests, der kürzlich vom Werk mit dem LC8 einer KTM 1290 SUPER ADVENTURE S durchgeführt wurde (bei dem 30.000 km zurückgelegt und der Motor zweimal gewartet wurde), erwies sich, dass der Motor fast 40 % der Zeit mit einer Drehzahl unter 3500 U/min lief. Das Drehmoment und die Effizienz des LC8 im unteren Drehzahlbereich waren also für beinahe die Hälfte der gesamten Distanz zuständig. Zudem sprach die Tatsache, dass der Motor nur für 1 % der Strecke mit über 6500 U/min gelaufen war, für seine Nutzbarkeit. Aus diesem Grund hält KTM an der V2-Architektur und seinen Vorteilen fest. Egal, ob du auf einer Straße, einem Bergpass oder einem Feldweg unterwegs bist, und egal, welche Bedingungen herrschen: Der LC8 nimmt jede Herausforderung an.  

Wenn es um zukünftige Versionen der KTM SUPER DUKEs und SUPER ADVENTUREs geht: Der LC8 wird noch für viele Jahre auf der Straße und im Gelände neidische Blicke auf sich ziehen.  

Als wir den LC8 vor fast 20 Jahren entwickelten, war es uns ein Anliegen, darauf hinzuweisen, was für eine wichtige und beeindruckende technische Entwicklung er für unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung und unsere Topmodelle darstellte. Unser Ziel war es, einen der leichtesten und kraftvollsten V2-Motoren der Welt zu bauen, und die Tatsache, dass wir das Basislayout des LC8 immer wieder überdenken und immer weiter ausreizen konnten, ist ein beeindruckender Beweis für seine Genialität. Unsere Fahrer schätzen die Kombination aus Drehmoment, Leistung und Fahrbarkeit, die unser LC8 bietet, was ein weiterer Vorteil und ein so wichtiges Element der DNS von KTM ist. Wir freuen uns darauf, KTM-Fans auf der ganzen Welt in den kommenden Jahren viele weitere Bikes mit dem LC8 als Herzstück vorzustellen.

Adriaan Sinke, Head of Motorcyle Product Management
DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN